Direkt zum Seiteninhalt springen

Dieses Forum behandelt Fragen um die Norwegische oder Deutsche Sprache oder um die Heinzelnisse. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalt oder Funktion des Forums, behalten uns aber vor, Beiträge zu löschen.
Folgende Regeln sollten beachtet werden:
  1. Bevor du eine Frage stellst, suche im Wörterbuch, im Sprachführer oder im Forum, ob die Antwort nicht schon dort steht.
  2. Stell deine Frage auf Norwegisch oder Deutsch. Antworte auf Fragen möglichst in der Sprache der Frage.
  3. Schreib deine Frage in ganzen Sätzen und gib den Zusammenhang an.
  4. Bitte nicht nach der Übersetzung von kompletten (Lied-) Texten fragen. Versuch den Text selbst zu übersetzen und frag nur nach den schwierigen Passagen.
  5. Bedank dich für nützliche Antworten. Das erhöht die Motivation der Antworter und hilft anderen Lesern.

Archiv des Forums mit Suche

Guten Tag,
wie heißt "sich erfrischen" (z.B. im Badezimmer)? Gibt es andere Ausdrücke/Redewendungen als "vaske seg"?

19.07.17 10:19
Å friske seg opp.

God morgen,

Heinzelnissen oversetter å kante med "einfassen; umsäumen; kanten"

UIB tyder ordet som velte, ramle over ende. Noe jeg ville oversatt med "umkippen" (trans./in
nstrans.) og hinfallen, umstürzen.

Kanten på tysk betyr derimot "stille på kant". Især altså på stålkantene av ski eller i
betydning av å holde på skrå (for eksempel for å få en stor kasse / et stort møbel gjennom en
dør).

Hva er riktig?

19.07.17 08:41
UiB hat auch:
sette kant på
kjolen var kantet med fløyel

Ob "kanten" ein korrekter nähtechnischer Fachausdruck für "einfassen, umsäumen" ist, ist mir nicht bekannt. Aber so ist der Eintrag gemeint. Er könnte um die andere Bedeutung erweitert werden.

19.07.17 09:50, Mestermann no
Å kante kan bety en lang rekke, høyst forskjellige ting:
1. falde, bremme, besette, sette kant på et stykke tøy
2. ramme inn, omgi, flankere
3. skjære hon av en tømmerstokk
4. falle, ramle, velte
5. sette på kant, stable

Norsk-Tysk Teknisk ordbok oversetter det med:
besetzen; bordieren; ecken; einfassen; fasen; kanten; kippen; klöppeln; rändern; umrändern

20.07.17 02:20
Mange takk, dere to. Da mangler i Heinzelnisse betydningnen av å falle, ramle (over ende), velte. Dette mangler også i norsk-tysk ordboken antakelig. På tysk altså noe som umkippen....

Guten Abend!

Weiss jemand das norw. Wort fuer dt. unverzagt?

MfG,
Chris

19.07.17 00:54, Mestermann no
Uforferdet, ustoppelig, pågående, som ikke har tatt skrekken, urokkelig, uten å nøle, fryktløs.

19.07.17 10:18
Også, særlig i eldre språk: uforsagt.

19.07.17 12:42, Mestermann no
Ja, vgl. dem berühmten Zitat aus Peer Gynt:

For den Sags Skyld vær uforsagt; –
man dør ej midt i femte Akt.

Ibsen, Peer Gynt, 5. Akt, HIS s. 691

19.07.17 16:26
Nur kurz: Es heißt "vgl. das berühmte Zitat ..." :)

Glaube ich.

19.07.17 23:43, chris2508
Danke

Bedeutet "å stemple ut" den Löffel abgeben, ins Gras beißen?

18.07.17 17:53, Mestermann no
In übertragener Bedeutung, ja.

Stemple ut macht(e) man normalerweise am Arbeitsplatz wenn es Feierabend war: Man stach seine Karte in die
Stempeluhr/Stechuhr (norw. stemplingsur).

Stemple ut kann daher in übertragener Bedeutung heissen, das man mit etwas fertig ist, dass etwas vorbei ist,
Schluss ist, wom. dass jemand tot ist.

Vgl. den Ausdruck "ta inn skiltet", das Schild einnehmen, was früher hiess (auch auf Deutsch) dass der
Handwerker in seinem Laden so viel zu tun hatte, dass er die Kunden nicht zu bedienen vermochte, oder dass der
Laden schliessen musste. Heutzutage bedeutet der Ausdruck auf Norwegisch, dass jemand fertig ist oder gar tot.

18.07.17 20:06
Die Unsicherheit betraf folgenden Satz (aus Loe, Vareopptelling) und da lag ich wohl schon richtig mit meiner Vermutung, ikke sant?

"Hvis jeg bare klarer til å klore meg fast her i sofaen i ett år til, må staten fø meg til jeg stempler ut."

Tusen takk, Mestermann

19.07.17 00:49, Mestermann no
Ja, stimmt.

19.07.17 08:40
Das deutsche Wort für "stemple ut" in der ursprünglichen Bedeutung ist übrigens
"ausstechen".

Gruß
Birgit

19.07.17 14:18
Ja, genau, Birgit, vielen Dank!

An Mestermann: Ich habe zu "ta inn skiltet" im Internet recherchiert, bin aber nur auf ganz physische Beispiele gestoßen, hier ein recht lustiges Missverständnis: https://www.nrk.no/ho/vil-lupinene-til-livs-1.6697437

Wenn ich einmal auf "ta inn skiltet" irgendwo in der Literatur stoße, werde ich mich gerne an deine Erklärung erinnern; in den Wörterbüchern findet man nämlich nichts dazu.

19.07.17 15:39, Geissler de
Auch "ausstempeln" ist ist ein geläufiger Begriff.

Guten Tag!

Wie übersetzt ihr die Bezeichnung der Farge "taupe" ins Norwegische bitte?

18.07.17 14:08, Mestermann no
Auch auf Norwegisch heisst die Farbe mit englischem Namen: taupe.

http://www.ifi.no/taupe-det-nye-fargebegrepet

God dag!

Gitt at man henvender seg til en offisiell webside tilhørende en by i Tyskland, og man ikke vet navnet på den som skal motta meldinga. Hvilken frase skal man da bruke? Kan vi skrive «Für jemand der zuständig ist»?

18.07.17 12:56
Sehr geehrte Damen und Herren !
Oddy

18.07.17 23:08
Kein Leerzeichen vor dem Ausrufezeichen. Heutzutage ist es aber auch im Deutschen üblich, nach der Anrede ein Komma zu setzen und dann klein weiterzuschreiben.

"Sehr geehrte Damen und Herren" ist nicht falsch, man liest heute als unpersönliche Anrede auch häufig "Guten Tag" - was nicht jedem gefällt. "Sehr geehrte Damen und Herren" ist höflicher, wirkt auf einige aber auch ein wenig antiquiert oder übertrieben förmlich. Es ist eine Geschmacksfrage.

19.07.17 04:25
Sehr geehrte Damen und Herren,

ist die geläufige Art und Weise, einen Brief oder eine Mail an eine unbekannte Person zu
schreiben, insbesondere im Berufsleben oder im Kontakt mit Behörden oder Ämtern. Antiqziert
ist diese Formulierung sicherlich nicht.

Gruß Nicole

19.07.17 07:34, Geissler de
Ich sehe das wie Nicole. Eine E-Mail an jemand, den man kennt, kann man schon mal mit
„Guten Tag“ beginnen (wenn man diesen Gruß überhaupt benutzt, ich sage/schreibe „Grüß
Gott“), ein Schreiben an eine Behörde eher nicht.

19.07.17 07:37, Geissler de
Und wichtiger Hinweis von 23:08:
Nach dem Komma schreibt man klein weiter. Deutsch ist nicht Englisch.

19.07.17 11:31
Ich hatte mit dem Widerspruch gerechnet, der auch prompt kam. ;-) Trotzdem bleibe ich dabei, dass man "Guten Tag" immer häufiger liest, was aber nicht jedem gefällt (mir übrigens auch nicht), dass "Sehr geehrte Damen und Herren" manchen antiquiert vorkommt (was nicht dasselbe ist, wie antiquiert zu sein), aber höflicher ist, und dass es letztlich eine Geschmacksfrage ist.

19.07.17 12:28
Ich dachte, hier im Forum geht es darum, dem Fragenden zu helfen und ihn nicht durch irgendwelche weiteren Möglichkeiten zu verwirren oder um andere zu einem Widerspruch herauszufordern. Ich zumindest habe noch nie ein Schreiben oder eine E-Mail von Fremden erhalten oder an Fremde geschrieben, die mit "Guten Tag!" beginnt und ich habe sehr viel Schriftverkehr mit fremden Personen. Beim Mittag habe ich mit einer Kollegin darüber gesprochen. Sie würde die Anrede "Guten Tag" sogar eher als unhöflich einstufen.

Neben "Guten Tag" kann man sicher auch ein saloppes "Moin!" anbringen (zumindest in Norddeutschland), aber das würde ich wenn dann eher privat verwenden- (z.B. bei EBAY-Kleinanzeigen).

Gruß
Nicole

20.07.17 09:22
Und wenn man das E-mail morgens um 9 Uhr schickt :
" Guten Morgen " oder auf Schwäbisch : " Morge. " ( hehe )
Oddy

20.07.17 12:37, Mestermann no
For å svare konkret på det spørreren opprinnelig ville vite, uten å forvirre:

Standard hilsningsfrase i slike henvendelser og brev er, som 12:56 skriver, "Sehr geehrte Damen und Herren".
Man behøver ikke lenger sette noe utropstegn etter frasen, det holder med et komma.

20.07.17 15:39
Mange takk.

Hallo.

Wie übersetzt man "Erfolgsgeschichte" am besten? Das Wort steht in eine Werbetext. Danke

17.07.17 11:37, Mestermann no
Suksesshistorie.

Hei på dere!

Ich verstehe den unterstrichenen Teil im folgenden Satz nicht. Was bedeutet "føle" in diesem Zusammenhang?

På biblioteket: De har utsatt og forlenget lånet, som om det var verdens minste sak, de har følt at det bare skulle mangle.

Takk på forhånd!

17.07.17 11:12
De så bort fra reglene og heller fulgte sine følelser. ( innvilget forlengelse,
som de fant både rett og rimelig ).
Oddy

17.07.17 21:08
Takk skal du ha, Oddy!

Hallo liebes Forum,
nach fast 20 Jahren in Deutschland besteht jetzt erstmalig ein potentieller Arbeitgeber auf einen Gleichwertigkeitsnachweis meines norwegischen akademischen Grades mit einem deutschen Studienabschluß... Dafür brauche ich als erstes einen Übersetzer für meine Zeugnisse (bislang habe ich meine eigene Übersetzung mitgeliefert, und alle waren zufrieden). Aber wie finde ich einen Übersetzer? Kann ich jeden x-beliebigen Treffer in den gelben Seiten beauftragen, oder muss ich etwas besonderes beachten? Es wird ja auch nicht jeder Übersetzer Norwegisch im Programm haben, oder? Da hier offensichtlich auch Übersetzer unterwegs sind, hoffe ich, dass ihr mir weiterhelfen könnt.
Vielen Dank schonmal vorab!

16.07.17 21:48, Mestermann no
Det du antagelig trenger, er en oversettelse ved en statsautorisert translatør. En statsautorisert translatør har
translatøreksamen og kan påføre et stempel som garanterer for at oversettelsen er korrekt. Prøv f.eks. under
denne linken:

https://www.translatorportalen.com

16.07.17 23:26, Drontus no
Tusen takk for lenken, Mestermann! Der fant jeg faktisk en ikke så langt fra her jeg bor, også.

Suche eine gute norwegische Übersetzung für "Rundum-Sorglos-Paket" und bin für jeden Vorschlag dankbar.

16.07.17 17:11, Mestermann no
Totalpakke, od. full pakke med alt inkludert.

Fasiliteter - finnes det en bra oversettelse til tysk for fasiliteter?
Heinzelnisse foreslår "Bequemlichkeiten" - antakeligvis i en ordrett oversettelse av
forklaringen gitt i UIB:

fasiliteter (pl)[fasilitet] m1 (eng. facilities, flertall) særlig i
flertall: bekvemmeligheter; lett adgang til nødvendig utstyr

Men Bequemlichkeiten er jo ingenting som heter på tysk. Heller Annehmlichkeiten. Men det er
vel ikke meningen med fasiliteter?

Facilities betyr jo noe som sanitæranlegg, sanitäre Einrichtungen. Jevnfør: facility manager
= vaskekone. Er det det fasiliteter også betyr på norsk?

16.07.17 11:39
God morgen,
Hustad schlägt zu Bequemlichkeiten auch noch "verfügbare Hilfsmitteln" vor. Das ist doch nicht falsch?
God søndag fra Claus i Kristiansand

16.07.17 12:46, Geissler de
Eventuell passt "Einrichtungen". Ohne Kontext ist es, wie so oft, schwierig.

Im Übrigen ist "Bequemlichkeit" auch ein obsoleter Euphemismus für das Klo.

"Die Bequemlichkeit befindet sich auf der halben Treppe".

16.07.17 15:23
Hei dere to,
vielen Dank.
Einmal mehr ein nicht übersetzbarer Begriff, wie mir scheint.
Bequemlichkeit als Synonym für WC habe ich noch nie gehört ;-). Im Plural schon gleich gar
nicht. Gefühlt würde ich auf österreichischen Verwendungshintergrund tippen?
Vielleicht könnte "Komforteinrichtungen" einigermaßen passen - sofern es sich bei fasiliteter
nicht notwendig um Bad und Toilette handelt. Sonst eben Sanitäreinrichtungen. Oder die von
Claus nach Hustad zitierten "Hilfsmittel".
Bequemlichkeiten im Plural scheint mir aber keine gute Übersetzung.
Schönen Nachmittag!

16.07.17 15:43, Mestermann no
Fasiliteter kan på norsk bety flere ting. Vi har lånt ordet inn i norsk fra engelsk, som i sin tid lånte det inn fra
fransk.

Opprinnelsen til ordet er imidlertid latin facilitas, som ganske riktig betyr bekvemmelighet.

På engelsk har ordet facility eller facilities mange, mange flere betydninger enn på norsk. På engelsk kan man
f.eks. tale om "to grant facilities" (innrømme noen en fordel) eller "available facilities" (tilgjengelige tjenester) og en
lang rekke andre sammenstillinger, der facilities kan bety de forskjelligste ting.

På norsk betyr fasilitiet(er) imidlertid bare:
Bekvemmelighet
Innretning
Lokale eller anlegg (egnet for et bestemt formål)
Utstyr, hjelpemidler
Sanitæranlegg, toalett (eufem.)

Oversettelsen "Bequemlichtkeit" er altså ikke så gal, og det er også den Norsk-Tysk Ordbok angir. Den bør
imidlertid kompletteres med flere andre oversettelser av ordet.

16.07.17 22:40
Facility manager = vaskekone???

Nein, ein Facility Manager ist weder Putzfrau noch Hausmeister, sondern vielmehr ein
Anlagenmanager, Liegenschaftsverwalter, Betriebsleiter etc.

17.07.17 10:13
Så har man fasilitet som anglosisme både på tysk og norsk:
Fazilitätfasilitet( Kredtrahmenkredittramme )innen finansverdenen.
Oddy

18.07.17 00:40
22:40:
Ein facility manager kann das von Dir bezeichnete Berufsbild bezeichnen. Aber es ist ein allgemein bekannter Wortwitz, dass angesichts insbesondere aus dem amerikanischen Raum zu uns schwappender, immer hochtrabenderer Berufs- und Tätigkeitsbezeichnungen damit auch die Klofrau gemeint sein kann: http://www.gamestar.de/xenforo/threads/spektakul%C3%A4re-namen-f%C3%BCr-eher-un...

Heinzelnissen tyder lunken blant annet som kühl (kjølig) på tysk og årvåken som wachsam. I
begge tilfeller er jeg litt uenig.
Lunken er ikke kjølig etter mine begrep. Og årvåken har jeg alltid heller forstått som
"hellwach".
Hvem har rett?

16.07.17 11:34
God morgen,
ich hätte "lunket" eher mit lau/lauwarm nicht richtig warm und nicht richtig kalt übersetzt.
"Årvåken" ist bei mir hellwach - sehr aufmerksam. Folgt sehr gut mit (im Unterricht z.B.)
God søndag fra Claus i Kristiansand

16.07.17 13:41, Mestermann no
Lauwarm er riktig. Men altså ikke "lunket", det er svensk ("lunket vatten").

Lunkent er det norske adjektivet. Lunket forekommer bare som fortidsform av å lunke, som kan bety to ting: Å
lunke avgårde (gå langsomt), eller å lunke på kjelen (varme opp langsomt).

Ordbøkenes definisjon av årvåken er å være vaktsom, påpasselig, oppmerksom, anspent oppmerksom. Både
wachsam og sehr aufmerksam passer altså som oversettelser, alt etter omstendighetene. På eldre norsk kunne
det også bety å være våken tidlig om morgenen (av årle = tidlig).

16.07.17 15:36
Hei Claus og Mestermann,
vielen Dank. Skal foreslå å slette kühl som oversettelse av lunken i Heinzelnisse sin
database. Og å tilføye "hellwach", "sehr aufmerksam" til tydningen av årvåken selv om wachsam
altså ikke er direkte feil. Det Mestermann skriver om herkomsten forklarer jo godt hvorfor
det heter som det heter og hva det opprinnelig en gang betydde.
Hyggelig aften...

"Tøff" kan ja so manches bedeuten.
Mir fällt im folgenden Satz keine gescheite deutsche Übersetzung ein, die wiedergibt, dass
Training draußen eine tolle Sache ist und gleichzeitig coole Mädels und Jungs stark macht
(das steckt ja alles ein bisschen drin):

Det er tøft å trene ute.

Hat jemand eine Idee?

15.07.17 00:43, Mestermann no
Ikke så enkelt, det der. Tøff er jo et lånord fra engelsk "tough", men betyr på norsk mye mer enn det engelske
begrepet. I tillegg til at noe kan være hardt og utholdende, betegner tøff også at noe er stilig, kult, fett, diggbart.
Kanskje kan du bruke "cool"? Ein cooles Auto = en tøff/stilig/fet bil

Of hvordan "Auwald"

13.07.17 20:12
Flomskogsmark

15.07.17 14:32
Takk, både for opplevelsesti og flomskogmark

HeiJa, hvordan oversetter jeg "Walderlebnispfad" på norsk?

13.07.17 20:08
Opplevelsessti.

Archiv des Forums mit Suche